HowTo-Tachoinstandsetzung

In diesem HowTo möchte ich euch Tipps zur Instandsetzung von Tachokonsolen und deren Instrumente geben.
Meist entstehen durch Rütteln und Vibration mit der Zeit an gelöteten Bauteilen wie ein Anzeigeinstrument, durch deren Eigengewicht und teilweise fehlenden weiteren Haltevorrichtungen, kalte Lötstellen und der Kontakt wird nicht mehr zuverlässig hergestellt und sogar unterbrochen.
Hier einige Bilder aus meinem Arbeitsalltag zu einem demontierten Tacho, welches ich instand gesetzt habe:

Eine kurze Beschreibung der Tätigkeiten:

  • Zuerst muss das Kombiinstrument aus dem Armaturenbrett ausgebaut werden, dafür ist es notwendig sehr vorsichtig vorzugehen, denn jeder Fahrzeughersteller hat andere Befestigungen und Haltevorrichtungen. Bei Mercedes beispielsweise benötigt mal bei den meisten Typen spezielle Ausziehwerkzeuge, ohne die eine Demontage nicht ohne Schäden durchzuführen ist. Im Zweifel vorher jemanden fragen, der dieses schon einmal gemacht hat. Helfen kann auch ein Montagespray um die Haftflächen etwas gleitbarer zu machen.
  • Wenn es notwendig wird das Lenkrad zu entfernen, ist darauf zu achten, sofern ein Airbag verbaut ist, die Batterie abzuklemmen und die Restspannungen aus dem Pufferkondensatoren der Steuergeräte durch Einschalten von Verbrauchern zu entladen und sicherheitshalber 15-30 Minuten zu warten. Arbeiten an Airbags und alles was damit zu tun hat darf genaugenommen nur speziell geschultes Personal durchführen!!!
  • Wenn ihr das Tacho ausgebaut habt, sucht euch einen hellen gut beleuchteten Platz und nehmt euch eine helle Decke als Unterlage, damit nichts zerkratzt wird und ihr auch ausreichend Platz habt.
  • Als Tipp gebe ich hier, immer wieder Fotos von den einzelnen Schritten zu machen, auch um später zu sehen, wo was gesessen hat. Es wird euch später sicherlich helfen.
  • Sofern es notwendig ist um an das defekte Instrument zu kommen, nach und nach das umgebende Gehäuse demontieren und darauf achten, dass Schrauben auch unterschiedliche Längen haben können.
  • Wenn ihr die defekte Lötstelle gefunden habt, achtet darauf auch bei dieser Gelegenheit sämtliche anderen zugänglichen Lötpunkte nachzulöten, denn diese sind mindestens genauso beansprucht wie die defekte Stelle.
  • Wenn ihr noch keine LEDs für die Beleuchtung habt, ist es jetzt eine gute Gelegenheit, diese auszutauschen oder zu erneuern.
  • Das Gehäuse wieder vorsichtig zusammenbauen und ganz wichtig bei einen demontierten Airbag: Die Batterie erst wieder anklemmen, wenn alles wieder montiert ist und sicher befestigt. Wenn Ihr die Batterie anklemmt und die Zündung einschaltet, wenn der Airbag noch ausgebaut ist, wird ein Fehlercode im Systemspeicher hinterlegt, der später nur mit einem Diagnosegerät zu löschen ist. Dies verursacht unnötige Kosten und Wartezeiten.
  • Bei dem Einbau darauf achten, dass keine Kabel eingeklemmt werden und ihr ganz sicher alle Stecker und eventuelle Lichtleiterkabel wieder ansteckt.
  • Dann eine komplette Funktionskontrolle durchführen und alles Lampen testen.

Es ist nicht so schwer wie es aussieht und ist mit etwas handwerklichen Geschick durchaus selber zu realisieren, jedoch ist diese Anleitung ohne Gewähr und ihr solltet schon sicher sein das ihr das alles auf eigenes Risiko macht.
Für Rückfragen steht euch die Kommentarfunktion zur Verfügung auch ein Feedback oder eure Erfahrungen sind jederzeit willkommen.
Viele Grüße, Joe Gente

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.